Portable Staubsauger - Quelle von Allergien

Portable Staubsauger - Quelle von Allergien

Das absolut dicht verschlossene Haus fördert bei Bewohnern die Entstehung von Allergien, insbesondere dann, wenn im Hause oft mit dem portablen Staubsauger gereinigt wird.   

Die Luft im Haus ist schmutziger als draußen.

Die modernen Häuser werden so gebaut, dass dabei der mögliche Wärmeschutz geleistet wird. In einem solchen Fall entsteht der Effekt eines "dicht verschlossenen Hauses": Konzentration von schädlichen Substanzen innen ist 10 Mal (manchmal 40 Mal) höher als draußen (EPA, Environmental protection agency, USA).

Unter anderem ist dabei den Staub zu beachten, weil er nicht nur "unästhetisch" und für die Innenausstattung schädlich ist, sondern er gefährdet Ihre Gesundheit. Besonders gefährlich ist hier nicht der Grobstaub sondern den Feinstaub, der für unser Auge unsichtbar ist. Er besteht aus den Überresten von Staubmilben und den Produkten ihrer Lebenstätigkeit (Eiweißverbindungen), Viren, Bakterien, Pilzen, Schimmel (das ist noch keine vollständige Liste). "Im Hausstaub gibt es ein wenig von allem. Verschiedene Leute haben Allergien gegen verschiedene Substanzen (zum Beispiel besonders gefährlich sind die Kleinstücke von ausgetrockneten Schaben) (Thomas Platts-Mills, Doctor, Virginia University Allergy and Immunology medical centre).

Staub - Ursache von Allergie- und Asthmaanfällen

Am Eingang bleibt der Grobstaub in der Nasenschleimhaut hingegen der Feinstaub direkt in die Lungen eindringt. Dort wird er ungehindert und momentan vom Blut aufgenommen. Der Organismus reagiert auf die Fremdsubstanzen, indem er den "Schutzmodus" einschaltet - so startet die allergische Reaktion, deren ständige Begleiter Schnupfen, Atemnot und Eruption sind. Insbesondere schädlich sind die verstaubten Räume für die Menschen, die unter Asthma leiden, die als eine ernsthafte allergische und für den Menschen gefährliche Erkrankung ist. Für die Asthmakranken ist die saubere Luft besonders wichtig, da sieunmittelbar ihre Lebensqualität beeinflusst.

Allergie schwächt das Immunsystem

Das Immunsystem kann mit einem Gefäß verglichen werden. Je größer das Gefäß, desto stärker sind die Abwehrkräfte. Ein übermäßig kräftiger Angriff seitens schädlicher Faktoren (Chemikalien, Viren, Allergieauslöser) führt zum Überfüllen des imaginären Gefäßes und seiner nachfolgender Zerstörung. Allergieauslöser "absorbieren" einen wesentlichen Teil von Abwehrkräften, wodurch ein Mensch seine Arbeitsfähigkeit und gutes Wohlbefinden verlieren kann.

"Die sich wiederkehrenden allergischen Reaktionen können mit der Zeit dafür sorgen, dass das Immunsystem übermäßig belastet wird. Da seine Ressourcen für Beseitigung von allergischen Reaktionen eingesetzt werden, wird es immer wieder schwächer. Sollte dabei eine richtige Gefahr für den Organismus entstehen, dann kann sein, dass das System es nicht schafft, den nötigen Schutz zu leisten. (Allan Bock, Professor, Board certified in Allergy, Asthma and Immunology, University of Colorado Health Sciences Center).

Gewöhnliche Staubsauger - Quelle von Allergien.

Nach der Reinigung mit einem gewöhnlichen Staubsauger (darunter mit Wasserreinigung - Aqua-Filter) erhöht sich die Staubkonzentration in der Luft siebenfach. Geschieht es erstens deshalb, dass der Feinstaub, nachdem er durch das Reinigungssystem des gewöhnlichen Staubsaugers gegangen war, nach außen kommt und die Luft verunreinigt. Man könnte sagen "Bakterien fliegen durch die Poren des Papierfilters sowie die Fliegen durch einen Zaun“ (Kleine Sprengung, Professor Helmut Krauch, Gesamthochschule Kassel, 1980).

Zweitens ist das Abluftsystem von gewöhnlichen Staubsaugern so ausgelegt, dass der Abluftstrom den auf dem Fußboden liegenden Staub hoch in die Luft treibt. Der 10-100 µm kleine Feinstaub fällt zurück auf den Fußboden innerhalb 2-3 Minuten, hingegen der 0,1 µm kleine Feinstaub (allergieauflösende Proteine von Staubmilben, Staubmilben, Viren, kanzerogener Staub) braucht dafür 12-24 Stunden. Also die Putzfrau tut ihre Arbeit und der Staub bleibt trotzdem da. 

© Blizzard Lufttechnik GmbH, 2006 - 2018 Alle Rechte vorbehalten